Das Beyersdorfer Sommerfest 2018 ist vorüber. Am Ende bleiben wieder schöne Erinnerungen, neue Erfahrungen und die Frage, was man noch besser machen kann. Über all dem steht aber das Gefühl, dass es wieder ein gelungenes Fest war.

Die Mitglieder des Fördervereins haben viel Mühe und Zeit investiert, um auch in diesem Jahr, für jeden Geschmack und jedes Alter etwas bereit zu halten.

Die Zörbiger Burschenschaft, die Kinder der KITA Sonnenschein aus Ramsin und die Linedancer aus Renneritz, die wir zum ersten Mal in Beyersdorf begrüßen durften, sorgten für ein buntes Programm. Den musikalischen Abschluss des Tages machte die Band „small fry“, deren Entstehen untrennbar mit dem des Fördervereins verbunden ist. Nicht zuletzt deshalb, gehört ihr Auftritt ganz einfach zu einer runden Veranstaltung dazu.

Natürlich hatten wir auch an unsere jungen Gäste gedacht und Ponyreiten organisiert. Kinderschminken und ein handgemachte Basteleien, für die wir Unterstützung aus Brandenburg erhielten, rundeten das Angebot ab. Nicht zu vergessen ist aber auch der Spielplatz, der mit dem benachbarten Bolzplatz eine wunderbare Festwiese darstellt.

Kaffee, selbst gemachter Kuchen und Leckeres vom Grill, waren auch diesmal wieder ein Selbstläufer und fanden regen Zuspruch. Ein Höhepunkt besonderer Art war die Begrüßung des 107-ten Einwohners des Dörfchens.

Unser Bürgermeister Andy Grabner und Ortsbürgermeister Reinhardt Kahsche ließen es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren.

So nahm ein erlebnisreicher Tag seinen Lauf und bescherte dem kleinen Örtchen Aufmerksamkeit und Anerkennung. Es ist ein gutes Gefühl, wenn man für das gezeigte Engagement Zuspruch erhält.

Neben der Freude an gemeinschaftlicher Arbeit, leben die Veranstaltungen in Beyersdorf von der großen Unterstützung, die der Verein immer wieder erfährt.  Wir möchten uns deshalb an dieser Stelle ganz herzlich bei unserem Bürgermeister und unserem Ortsbürgermeister für ihre Wertschätzung und Unterstützung bedanken.

Ein Dank gilt den Männern um Herrn Lorenz vom Bauhof der Stadt, die uns zuverlässig die Bühne bereiten. Herzlichen Dank der Feuerwehr Glebitzsch für die Bänke und Tische, unserer engagierten Bäckerin, Frau Murcowitz aus Glebitzsch, sowie der katholischen Kirche in Zörbig und Wolfen für die Zelte und die Garnituren.

Danke an alle Akteure und die Mitglieder des Vereins. Zum Schluss, aber eigentlich an erster Stelle, gilt unser Dank insbesondere unseren Gästen.

Wir laden Sie schon jetzt zu unserem Weihnachtskonzert am 9. Dezember in die romanische Dorfkirche nach Beyersdorf ein.

Bleiben Sie uns bis dahin gewogen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer.

Im Namen und Auftrag des Vereins

Peter Borufka

 

logo06 bild122
bild124
bild223
bild318
bild416